Ayurveda Ernährung und mehr

 
 

Ayurveda mit heimischen Heilpflanzen

Sortenreiner Blütenhonig z.B. von Delinat

Honig ist eines der sattvischten Nahrungsmittel. Er fördert die Einheit von Körper und Geist und reduziert KAPHA.
Wissenschaftlichen Studien zufolge kann er viele Krankheiten in ihrem Verlauf positiv beeinflussen. Achten Sie darauf,
Honig nicht zu erhitzen. Ab 40° C verliert er nicht nur einen Grossteil seiner gesundheitsfördernden Wirkungen, sondern
wird den alten ayurvedischen Texten zufolge sogar ungesund.

Eigenschaften: leicht, kalt, mit süssem und zusammen-ziehendem Geschmack. Er verringert alle drei Doshas und ist antiseptisch, antibakteriell, blutstillend und der ideale Wundverband. Aufgrund seines scharfen Geschmackes nach der Verdauung (Katu Vipaka) reduziert der Honig Kapha und Fettgewebe (Meda Dhatu), fördert Agni und kann bis in die feinsten Kanäle des Körpers eindringen. Therapeutisch  eingesetzt wird er zur Gewichtsreduktion, für die Stimme, die Hautfärbung und das Herz sowie bei Husten und Asthma.
Grundsätzlich sollte Honig nicht erhitzt  werden. Die differenzierte Beurteilung von Honig erfolgt nach den jeweiligen Blüten oder Pflanzen, deren Qualitäten er trägt. Im Winter wird er mehr empfohlen als im Sommer. Honig ist die Beste Trägersubstanz für Heilmittel (Yogavahi-Substanz).



SPITZWEGERICHTEE Bei Reizhusten und Erkältung 
10 - 15 kleine Spitzwegerichblätter, 3 - 4 schwarze Pfefferkörner, kochendes Wasser, Honig

Die Pfefferkörner anmörsern und mit den Spitzwegerichblättern in eine Tasse kochendes Wasser geben. Fünf Minuten ziehen lassen und dann filtern. Etwas abkühlen lassen (40° C), Honig einrühren und in kleinen Schlucken trinken.

Vor dem Schlafen gehen  in eine Tasse kochendes Wasser geben, auf 40° C abkühlen lassen, 1 EL Orangenblütenhonig einrühren und in kleinen Schlucken trinken.

Frühstückstee in eine Tasse kochendes Wasser geben, auf 40° C abkühlen lassen, 1 EL Rosmarinhonig einrühren und in kleinen Schlucken trinken. 

Die Anwendung und Verwendung von sortenreinem Bio-Bienenhonig im Alltag in der Küche, der Hautpflege und für die Gesundheit ist beinahe grenzenlos. 

Quelle: Ayurveda mit heimischen Pflanzen…………………

Kerstin Rosenberg, Dr. Med. Kalyari Nagersheth, Dr. Andrea Küthe Albrecht……………………………………………………………….


Dezember Heilpflanze
November Heilpflanze
Oktober Heilpflanze
September Heilpflanze

August Heilpflanze 

Juli Heilpflanze  

Juni Heilpflanze

Mai Heilpflanze

April Heilpflanze 

März Heilpflanze
Februar Heilpflanze
Januar Heilpflanze   

Linde als PDF herunterladen
Bockshornklee als PDF herunterladen
Kürbis als PDF herunterladen
Melisse als PDF herunterladen

Eisenkraut als 
PDF herunterladen
Lavendel als 
PDF herunterladen
Holunder als 
PDF herunterladen
Rosmarin als 
PDF herunterladen
Löwenzahn als 
PDF herunterladen
Bärlauch als 
PDF herunterladen
Brennnessel als 
PDF herunterladen
Thymian als 
PDF herunterladen.